90% aller Männer

leiden unter Volumen- und Dichteverlust der Haare
Doch wie kommt es zu Haarausfall?

Das sagt die Forschung

Die Zahlen sind erschreckend, denn laut Forschungen leiden 90% der Männer während ihres Lebens genetisch bedingt an Haarausfall. Bei Männern kann dieser Prozess, über Jahre hinweg, auch zu völliger Kahlheit führen.

Was passiert mit dem Haar?

Während sich die Haare verdünnen und letztendlich ausfallen, schrumpfen die Haarfollikel versorgenden Blutgefäße. Die Haut wird dünner und es besteht ein erheblicher Mangel an Nährstoffen und Sauerstoff in der Kopfhaut, der für das Wachstum von gesundem, üppigem Haar erforderlich ist. Langsam, aber sicher, verkümmern die Follikel und das dünner werdende Haar verliert Pigmente, ähnlich einer Feder. Schließlich stoppt das Haarwachstum vollständig durch die Fehlfunktion der Follikel. Eine Glatze ist für unsere Gesundheit nicht gefährlich. Allerdings kann sie zu einer phsychischen Belastung für den Betroffenen werden und sich somit auch Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit haben.

Nicht jeder Mann reagiert gleich auf Haarausfall und viele finden individuelle Lösungen, um mit diesem Problem umzugehen. Einige von uns leben gut mit Haarausfall, andere unterziehen sich teuren Haarimplantationen, kaufen Perücken und optische Haarauffüller oder nehmen Medikamente, welche oft nicht frei von Nebenwirkungen sind.

Aus Erfahrung können wir Ihnen von diesen teilweise nur temporären Lösungen abraten. Wir bieten Ihnen mit Hairegen eine exklusive, schmerzfreie und unkomplizierte Alternative, um Ihre Haare zu retten. Und dies mit einem geringen Aufwand von nur ca. 5-8 Minuten am Tag. Sie bestimmen durch den richtigen und täglichen Einsatz von Hairegen selbst, wie schnell ein optischer Erfolg sichtbar wird.

Haarausfall bei Männern

Viele Männer leiden unter übermäßigem Haarausfall, partielle Kahlheit und Glatzenbildung sind keine Seltenheit. Haarausfall und männliche Kahlheit lassen Sie älter aussehen und häufig werden das Selbstvertrauen, Beziehungen und die persönliche Selbstverwirklichung dadurch beeinträchtigt.

Die Hauptursache für Kahlheit ist auf einen genetischen Hintergrund zurückzuführen. Das DHT-Hormon aus der Familie der Testosterone sowie Umweltfaktoren wie Stress, emotionale Überlastung und Traumata können zu beschleunigtem Haarausfall und Kahlheit beitragen.

Auch Krankheiten und der Einsatz bestimmter Medikamente können zu Kahlheit führen. In der Regel beginnt der Haarausfall an der vorderen Haarlinie, den Seiten und der Krone – ab dem Alter von 30 Jahren und darüber.

Hairegen hilft Ihnen schon im beginnenden Stadium von übermäßigem Haarausfall, zurüchweichendem Haar und einer damit verbundenen partiellen Kahlheit einfach und unkompliziert diesen Symptomen entgegen zu wirken, durch einen regelmäßigen Einsatz und einer einfachen Nutzung.

Die Haar-Problemzonen im Überblick

"Geheimratsecken"

Besonders unter Männern sind eines der bekanntesten Symptome für Haarausfall die sogenannten „Geheimratsecken“. Die Haare verdünnen sich zunehmend an den Eckbereichen der Stirn – am Haaransatz über den Schläfen – und kündigen den Beginn von Haarausfall an.

Partielle Kahlheit

Eine weitere Stufe des Haarausfalls spiegelt sich in partieller Kahlheit wieder. So fallen die Haare mit der Zeit meist am Hinterkopf oder zentral auf dem Kopf aus. Nach und nach entstehen so kahle Stellen, die die Kopfhaut freilegen.

Volumen- und Dichteverlust

Besonders im fortgeschrittenen Alter ist es natürlich, dass Haare an Fülle und Kraft verlieren. So findet ein deutlicher Volumen- und Dichteverlust statt, der immer deutlicher kahle Stellen offenbart.

Das Mittel gegen Haarausfall

das wirklich hilft
HAIRegenTECHnologie

Sichtbare Erfolge

Die Vorteile im Überblick

Schluss mit übermäßigem Haarausfall

Wirkung wissenschaftlich bewiesen

Bringt dichteres und gesundes Haar zurück

Frei von Nebenwirkungen

Neues Selbstbewusstsein

Nur 5-8 Minuten täglich

Mehr Infos in unserem Flyer als PDF

*Datenschutzhinweis

Durch Betätigen des 'Abonnieren'-Buttons, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet werden. Der Newsletter-Versand erfolgt mit dem Tool MailChimp. Dort werden die E-Mail-Adressen und weitere Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert. Nach Registrierung erhalten Sie eine E-Mail (sog. Double-Opt-In), in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können dem Empfang des Newsletters jederzeit widersprechen (sog. Opt-Out). Einen Abmeldelink finden Sie in jedem Newsletter oder in er Bestätigungs-E-Mail. Um den Newsletter für Sie zu optimieren, prüfen wir, wie häufig er von Lesern geöffnet wird und auf welche Links die Leser klicken, um Interessensgruppen zu ermitteln. Diese Auswertungen erfolgen nach jedem Newsletter.

Weitere Infos und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook
Instagram